Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehrenamtliche in der Gemeinde


  • Von jeher ist Kirche ein Raum gewesen, in dem sich Ehrenamtliche auf vielfältige Weise betätigen konnten. In den Gemeinden engagieren sich Menschen z.B. als Helfer/innen in Jugendgruppen, in der Kindergottesdienstarbeit bis hin zu den Seniorenkreisen, die ohne die Mithilfe vieler Frauen gar nicht existieren könnten. Oder sie nehmen Verantwortung in den Gemeindegremien, z.B. im Vorstand wahr. Aber auch in den Bereichen der Diakonie setzen sich Menschen in ihrer Freizeit zum Wohle des Ganzen ein. Je nach Zeit und eigenen Fähigkeit übernehmen sie sehr unterschiedliche Tätigkeiten, z.B. in der Telefonseelsorge oder in der Projekten der Sucht- und Selbsthilfe.
  • Die ehrenamtliche, freiwillige Mitarbeit bietet Möglichkeiten zur Selbstfindung, Selbstbestätigung und zur Erweiterung der eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Eigene Ideen, Kreativität und soziale Fähigkeiten können eingebracht werden. Gleichzeitig leisten die Ehrenamtlichen einen wichtigen Beitrag zu einer menschlichen Gestaltung des Lebens in Kirche und Gesellschaft.
  • Diese Arbeit führt Sie in den Kontakt zu anderen Ehrenamtlichen. Und Sie werden in Gesprächen und Fortbildungen fachlich darin begleitet, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und das für ihre Tätigkeit Wichtige zu lernen.

Ein Ehrenamt bietet

zwar nicht viel Geld,

aber es bietet einem

  • das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun - für die anderen und für sich!
  • interessante Kontakte zu anderen Menschen
  • eine neue Aufgabe, die einen schon immer interessiert hat oder zu der man Lust bekommen hat; man lernt immer dazu, bekommt neue Eindrücke und Sichtweisen; man wird gefordert und hat Erfolgserlebnisse
  • Unterstützung und Hilfe durch Hauptamtliche – je nach Bedarf
  • Fortbildungsmöglichkeiten, die zu den meisten Aufgaben seitens der Kirche angeboten und von den Gemeinden unterstützt und ggf. auch bezahlt werden.
  • das Wissen, durch seine Tätigkeit Gott zu dienen, indem man den Mitmenschen hilft

Wenn Sie also interessiert sind, wen-den Sie sich gern an uns. Nicht in jedem Fall haben wir viel-leicht immer gleich das passende Ehrenamt für Sie parat. Aber wir machen uns gern mit Ihnen auf die Suche. Der Zeitumfang, den Sie zur Verfügung stellen möchten, kann sehr unterschiedlich sein. Nicht jeder möchte jede Woche etwas tun oder sich ewig binden. Das ist aber auch gar nicht nötig. Damit Sie schon im Voraus etwas genauer wissen, was Sie im einzelnen erwartet, werde ich im folgenden zwei wichtige Aufgaben beschreiben, für die wir händeringend jemanden gut als Hilfe gebrauchen könnten.


Ehrenamtliches Engagement in der Gemeindevertretung (Konvent)

Die Gemeindevertretung (Konvent) ist zusammen mit dem Vorstand das wichtigste Entscheidungsgremium in unserer Gemeinde. Hier wird beispielsweise der Jahreshaushalt besprochen und genehmigt oder es werden hier auch personelle Entscheidungen, so sie anstehen, getroffen. In der Gemeindevertretung laufen die Fäden zusammen, aktuelles aus der Gemeinde wird berichtet und ggf. ebenfalls beraten.

Die Gemeindevertretung dient im Wesentlichen dazu, die Arbeit in der Gemeinde bestmöglich zu unterstützen.

  • Vorbedingung ist aktives und positives Interesse an der Arbeit unserer Gemeinde. Sie sollten die Bereitschaft mitbringen, über den Horizont der eigenen Aktivitäten hinaus zu sehen.
  • Sie müssten bereit sein, sich im Rahmen unserer Konventswahl zur Wahl zu stellen um diese Tätigkeit dann bei Bestätigung für sechs Jahre auszuüben.