Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ablaß

Der Ablass war in der katholischen Kirche die Möglichkeit, sich von seinen Sünden freizukaufen. Martin Luther wandte sich entschiedend gegen den Ablass als Möglichkeit der Sündenvergebung. Er stellte klar: "Der Mensch ist allein aus Glaube vor Gott gerechtfertigt."diese Form der Rechtfertigung. In der katholischen Kirche ist der Ablass heutzutage eine Form der kirchlichen Unterstützung des umkehrbereiten Sünders. Gebete, Wallfahrten oder sonstige fromme Übungen können zur Gewinnung eines Ablasses dienen. Nach katholischer Lehre dient der Ablass immer noch dem Nachlassen von Sündenstrafen.