Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aschermittwoch

Der Aschermittwoch markiert den Beginn der Passionszeit. Nachweislich seit dem siebten Jahrhundert beginnt in der christlichen Kirche an diesem Tag die vierzigtägige Passions- und Osterfastenzeit in Erinnerung an die Leidensgeschichte Jesu. Manche katholischen Christen verlassen die Kirche am Aschermittwoch mit einem Aschenkreuz auf der Stirn. Es gilt als Sinnbild für Vergänglichkeit und soll zur Trauer, Buße und Besinnung mahnen. Die dazu verwendete Asche wurde seit dem 12. Jahrhundert aus den Palmenzweigen vom Palmsonntag des vorausgegangenen jahres gewonnen und gesegnet.