Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis.jpg

LOUIS is’ am Wort

Haaaloooo – sach mal: Woher kommen eigentlich diese Lichter, die jetzt wieder überall in den Gärten und Häusern leuchten? Ich mein’ diese kleinen Lichterchens? Die hängen so schön, wie Beeren oder Kirschen an den Bäumen. Ob das Winterfrüchtchens sind? Und wenn die Leuchten – na ja, es gibt ja auch Glühwürmchen. Oder neulich am Strand. Da bin ich nachts gelaufen. Und da leuchtete es plötzlich bei jedem Schritt. Das war das Meeresleuchten. Ja, so’was sind diese Lichterchens überall jetzt bestimmt auch, oder? Also Leuchtfrüchtchens? Eigentlich muss da ja Strom durchfließen. Na gut, wenn Erdbeeren oider Kirschen rot werden, muss da ja auch Saft durch, sonst verschrumpeln die ja?
Na ja – jedenfalls freuen sich alle Leute darüber. Hab’ ich neulich noch gehört: „Ach wie schön, die Lichterzeit hat wieder begonnen“ – sagte jemand von Gegenüber. Da fällt mir das Lied ein: „Heute leuchten alle Sterne, und es geht ein heller Schein / aus der Himmelsferne in die dunkle Welt hinein.“ Ach ja, es gibt ja auch so was wie einen dunklen Brunnen, in den jemand gefallen ist. Oder besser gesagt: Wir fühlen uns manchmal so, als säßen wir gefangen in einem tiefen, dunklen Loch, aus dem wir nicht wieder rauskommen. Dann ist es natürlich noch viel schöner, Licht zu sehen?
Erstmaaal: Ganz viel Licht für Dich in dieser Zeit. Weihnachten, die Geburt von Jesus soll ja wie ein Licht im Dunkeln für uns sein. Logo – sonst würden die vielen kleinen Lichter ja nich wachsen, na jedenfalls nicht leuchten, oder? Super, was Gott uns so gegeben hat…

tschüüüs - Dein LULI (Louis)