Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis.jpg

LOUIS is’ am Wort

Haaalooo – „Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne. Brenne auf mein Licht…“ haben wir gesungen beim Laufen mit unseren Laternen. Das war schööön. Ein langer Zug mit lauter Kindern, die vorsichtig ihre Kerzen in den bunten Laternen vor sich hielten. Und die Erwachsenen halfen, dass nichts Feuer fing. Und dann war es manchmal ganz still – und manchmal wurde wieder gesungen. Wie das wohl wäre, wenn alle Leute abends ihre Laterne anzünden und damit nach Hause laufen würden?
Na ja, bald heißt es ja so ähnlich: „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“. Das mit Advent hat doch auch mit Lichtern tu tun? Und Sterne und Lichter sollen ja auch im Familien-gottesdienst am 2.Advent da sein? Schön, wenn die stille Zeit des Sterne- und Lichterguckens wieder da ist. Dann wird es immer so gemütlich ruhig und man achtet auf Dinge, auf die man sonst nicht achtet?
Im Stillen, im Dunkeln unter einem hellen Stern ist Christus, der Retter geboren. Ja, die Botschaft höre ich irgendwie immer, wenns sternig und still wird… Du auch??
Na, auf jeden Fall:
Frohe, stille, sternige Weihnachtszeit…
Tschüüüß,
Dein Luli