Aus Ev. Kirchengemeinde Grambke
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sünde

Nach chrstlichen Verständnis wird als Sünde bezeichnet das Nicht-Vertrauen auf Gott, der Quelle allen Lebens das Denken und Handeln des Menschen , mit dem er sich von Gott abwendet und der Wunsch "wie-Gott-sein-zu wollen". In dieser Welt ist es dem Menschen nicht möglich ohne Sünde zu leben. Dies hat Martin Luther mit seinem Ausspruch "simul iustus et peccator" beschriben. Der Mensch ist immer Sünder und von Gott Gerechtfertigter in einem, wenn er auf Gott vertraut.